1. Warum lebendiges Wasser?

Johann Abfalter von der St. Leonhard Quelle, eines der besten deutschen Mineralwässer, hat den Begriff "Lebendiges Wasser" so umschrieben: "Lebendiges Wasser ist viel mehr als das was man sich landläufig unter Wasser vorstellt. Es ist ein Quell der Gesundheit, denn es beinhaltet Informationen, die der Körper braucht, um gesund zu bleiben - oder gesund zu werden, wenn er aus dem Gleichgewicht geraten ist."

 

Lebendiges Wasser ist wie eine Stimmgabel, die ein Hilfsmittel ist, verstimmte Musikinstrumente wieder in Resonanz und Harmonie zu versetzen.

 

Jeder Wasserversorger, wie z.B. die SWM in München, bezieht ein Teil seines Leitungswasser von guten und sauberen Quellen. Der Energiegehalt, sprich die Vitalität nimmt jedoch rapide ab, durch die Behandlung des Wassers mit z.B. chemischen Reinigungsprozessen (Ozon)und Desinfektions- und andere Zusätzen (Fluor, Chlor) oder Behandlung mit UV-Strahlen. Das Pumpen des Wassers und der hohe Druck in den Rohren zerstört die Struktur des Leitungswassers.

 

Deshalb ist es wichtig, das Leitungswasser wieder mit Energie zu versorgen, damit es die Lebendigkeit zurückerhält. Lebendiges Wasser schmeckt und es hilft, die benötigte Menge von 2,5 -3 Liter pro Tag zu trinken. Gutes Wasser erweckt das Verlangen nach mehr. So kann auf einfache Weise der Flüssigkeitsbedarf, den der Körper hat gestillt werden, mit Freude am Wasser.

 

2. Warum ein Wassertest?

Eine Wasseranalyse bildet die Basis für eine gute Aufbereitung des Leitungswassers.

 

Die deutschen Wasserversorger unterliegen der Trinkwasserverordnung und sie unterziehen sich fast täglich bzw. wöchentlich sehr strengen Wasseruntersuchungen. Die Kontrolle erstreckt sich jedoch nur auf das Wasserwerk und das öffentliche Versorgungsnetz. 

 

Deshalb kann es angebracht sein, das Leitungswasser ab Entnahmestelle (Wasserhahn) zu testen. Schadstoffe im Wasser können z.B. beim Baden über die Haut aufgenommen werden und durch das Zubereiten von Getränken und Speisen mit Leitungswasser.  

 

3. Warum Wasser filtern?

Das Lebensmittel Wasser wird, bis es an den Wasserhahn gelangt, durch viele chemische und physikalische Prozesse geführt und behandelt. Dabei nimmt es zwangsläufig Schad- oder Fremdstoffe auf.

 

Die Trinkwasseraufbereitungstechnik ist soweit vorangeschritten, dass mit natürlichen, hochentwickelten Filtern mit einer Porengröße von bis zu 0,15 µm das Leitungswasser gefiltert werden kann. Dadurch ist es möglich bis zu 99,9 % der Schadstoffe und Geschmacksveränderungen im Wasser zu entfernen.

 

Die sechs wichtigsten Gründe für eine Filterung haben wir hier zusammengestellt (hier klicken).

 

4. Warum Kalkschutz?

Kalkhaltiges Wasser führt bei der Erwärmung von elektrischen Geräten wie Durchlauferhitzern, Boilern, Wärmetauschern zur Verkalkung. Aufwand und Kosten für das Reinigen und Warten der Geräte fällt an.

 

Zudem verändert sich der Wärmeleitwert: z.B. Kupfer: 372 W/Km gegenüber Kalk: 2,2 W/Km. Das bedeutet, die Wärmeleitfähigkeit verringert sich um das 170-fache und Aufheizzeiten werden verlängert und damit steigt der Energieverbrauch deutlich.

 

Eine Kalkschicht von nur 2 mm Stärke reduziert den Wärme-Durchgangskoeffizienten bei einem Glattrohrwärmetauscher um 90 % und den Übertragungswirkungsgrad um ca. 60%. Die Folge ist ein Energiemehrverbrauch von über 15 %.

 

5. Warum Leitungswasser trinken?

Weil die Qualität des Leitungswassers vergleichbar ist mit guten Mineralwässern, dies wurde in mehrere Studien gezeigt.

 

Mit der optimalen  Trinkwasseraufbereitung haben Sie die Sicherheit ein Lebensmittel zu trinken, welches den Namen auch verdient.

"Hahnenwasser" hat in der Schweiz einen so hohen Stellenwert, dass es für jeden Schweizer normal ist, aus seiner eigenen Quelle zu trinken.

 

Geschmack und Image von Leitungswasser und Mineralwasser

 

Trinkwasser sollte einen möglichst geringen Leitwert aufweisen. Er gibt die  Menge der gelösten Teilchen im Wasser an und wird in µS (Mikro-Siemens) gemessen. Oft weist Leitungswasser einen geringeren Wert auf als Mineralwasser.

 

Wer sein Leitungswasser natürlich aufbereitet, bekommt immer frisches, wohlschmeckendes Wasser – einfach und günstig. Ein 4-Personen-Haushalt kann beispielsweise mit einem guten Leitungswasser-Aufbereitungskonzept pro Jahr über € 500,- sparen, weil auf Mineralwasser verzichten werden kann. Eine ansprechenden Wasserkaraffe auf dem Tisch lädt dazu ein, kurz ein Glas einzuschenken und zu trinken.

 

Das Mineralwasser trinken hat mehr was zu tun mit Lifestyle als mit Qualität, Geschmack und Mineralien, dies zeigt die Studie von IESK, Neuss (hier klicken).

 

 

Ökobilanz Leitungswasser und Mineralwasser

 

In der Schweiz wurde eine Studie in Auftrag gegeben, welche die Energiebilanz von Leitungswasser zu Mineralwasser untersucht hat. Das Ergebnis war eindeutig. Die Herstellung von  Hahnenwasser braucht 1000 mal weniger Energie bis es zum Verbraucher kommt als Mineralwasser in Glasflaschen. Wenn Sie das interessiert, können Sie hier die ganze Studie herunterladen (hier klicken).

 

 

6. Warum viel Wasser trinken?

Glauben Sie auch, dass Sie zuwenig trinken und woran liegt es?

Wie wichtig das Trinken von Wasser für unseren Körper ist, liegt auf der Hand und die Qualität des Wassers ist sehr bedeutend, damit man gerne und oft trinkt. Viele wissenschaftliche Untersuchungen deuten daraufhin, dass Wassermangel Ursache vieler körperlicher Beschwerden ist und den Alterungsprozess beschleunigt.

 

Wasser ist die Quelle des Lebens

Der tägliche Wasserbedarf liegt bei rund zweieinhalb bis 3 Litern. Zu wenig Wasser trinken kann den Wasserhaushalt durcheinander bringen. Spürt der Körper einen Wasserverlust von 2% des Körpergewichtes, vermidert das die Leistungsfähigkeit gleich um 20%!

 

Für den menschlichen Organismus ist es bei sämtlichen Stoffwechsel-prozessen unabdingbar, gutes und energiereiches Wasser aufzunehmen. Nur so kann er über das Trinkwasser Giftstoffe abführen und lebenswichtige Stoffwechselprodukte zugeführt bekommen.

 

Trinken Sie viel Wasser

Viel trinken macht fit und dynamisch. Filtern Sie Ihr Wasser mit hochwertiger Aktivkohle und beleben Sie es mit der EWO Technologie für wohlschmeckendes Wasser aus Ihrer Leitung.

 

- Welche Frage haben Sie?

Wir freuen uns auf JEDE Frage! Schicken Sie uns einfach eine Nachricht mit dem Kontakt-Formular (hier klicken) , rufen Sie uns an, Tel: 089/538865990 oder kommen Sie in München-Nymphenburg vorbei.

Wasseranalyse, Wassertest
EWO Gourmet Link zum Bestellen

Video Tipp

Vergleich Mineralwasser-Leitungswasser auf ARD

Wir freuen uns über
Ihren Anruf:

Tel.:   +498202961103

oder Ihren Besuch in

Althegnenberg

und über unsere E-Mail:

info@trinkwasseraufbereitung.com

M. Spitzenberger: "Wasser ist das beste und einzig natürliche Getränk."
M. Spitzenberger: "Wasser ist das beste und einzig natürliche Getränk."
Wasserkaraffe Waterstar Emoto
EWO Gourmet Wasser filtern und beleben

Wasser filtern

und beleben

 

auf natürliche Art